Drogenuntersuchungen im Haar

Prozentsatz positiver Drogenuntersuchungen im Haar (Anzahl der untersuchten Proben > 4.000 Haare/Jahr, ab 2014: > 7.000 Haare/Jahr) bei Medizinisch-Psychologischen Untersuchungen (MPU) 2013-2018. Stand: März 2019.
Substanzklasse201320142015201620172018
Amphetamine2,503,042,314,273,183,91
Cannabinoide5,715,213,185,835,923,58
Cocain5,105,463,306,467,056,06
Opiate0,620,400,330,410,800,69
Methadon0,500,550,350,270,640,42
Benzodiazepine0,030,340,250,400,230,28
Entscheidungsgrenzen und Zielanalyte der chromatographischen Bestätigungsanalysen für die oben aufgeführten Substanzklassen.
SubstanzklasseGrenzwertZielanalyte
Amphetamine≥ 0,1 ng/mgAmphetamin, Methamphetamin, MDMA, MDA, MDE
Cannabinoide≥ 0,02 ng/mgTHC (Δ9-Tetrahydrocannabinol)
Cocain≥ 0,1 ng/mgBenzoylecgonin
Opiate≥ 0,1 ng/mgMorphin, Codein, Dihydrocodein
Methadon≥ 0,1 ng/mgEDDP (2-Ethylidene-1,5-dimethyl-3,3-diphenylpyrrolidine)
Benzodiazepine≥ 0,05 ng/mgNordiazepam, Oxazepam, Hydroxy-Alprazolam, Hydroxy-Bromazepam, 7-Aminoflunitrazepam, Lorazepam, Zolpidem, Zopiclon, Zaleplon

Weitere Statistiken

Drogen im Urin

Drogen im Urin

Eine Auswertung von Ergebnissen der Drogenanalytik im Urin bei Abstinenzkontrollen im Rahmen der Fahreignungsdiagnostik (MPU).

Amphetamine im Urin

Amphetamine im Urin

Eine Auswertung von Ergebnissen der chromatographischen Amphetamindifferenzierung im Urin bei Abstinenzkontrollen im Rahmen der Fahreignungsdiagnostik (MPU).

EtG im Urin

EtG im Urin

Eine Auswertung von Ergebnissen der Urinuntersuchungen auf EtG bei Abstinenzkontrollen im Rahmen der Fahreignungsdiagnostik (MPU).

Drogen im Haar

Drogen im Haar

Eine Auswertung von Ergebnissen der Drogenanalytik im Haar bei Abstinenzbelegen im Rahmen der Fahreignungsdiagnostik (MPU).

Amphetamine im Haar

Amphetamine im Haar

Eine Auswertung von Ergebnissen der chromatographischen Amphetamindifferenzierung im Haar bei Abstinenzbelegen im Rahmen der Fahreignungsdiagnostik (MPU).

EtG im Haar

EtG im Haar

Eine Auswertung von Ergebnissen der Haaruntersuchungen auf EtG bei Abstinenzbelegen im Rahmen der Fahreignungsdiagnostik (MPU).

ILAC-MRA
DAKKS
Informationen zur Akkreditierung »