Medikamentenspiegelbestimmung

Viele Erkrankungen lassen sich heute mit dem richtigen Medikament ausgezeichnet behandeln. Um bei der Medikamenten-Therapie die gewünschte Wirkung zu erzielen, Nebenwirkungen so gering wie möglich zu halten und eine Unter- oder Überdosierung zu vermeiden, kann es in der Praxis entscheidend sein, die Blutkonzentration des verabreichten Wirkstoffes zu überprüfen.

Diese Laboruntersuchungen von Blutproben auf Medikamentenspiegel werden in der Labormedizin als therapeutic drug monitoring (TDM) bezeichnet. Für wichtige Medikamenten-Gruppen wie Antiepileptika, Psychopharmaka, Immunsuppressiva sowie Herzmedikamente oder orale Antidiabetika werden von den behandelnden Ärzten und Krankenhäusern häufig Laboruntersuchungen in diesem Bereich angefordert, um den Patienten optimal bei seiner medikamentösen Therapie zu betreuen. Der im Labor ermittelte Messwert kann dann mit den empfohlenen therapeutischen Konzentrationsbereichen (Referenzwerte) für das jeweilige Medikament abgeglichen werden. Gegebenenfalls muss daraufhin die Dosis entsprechend angepasst werden, um den Patienten optimal zu behandeln.

Die von uns angebotenen Medikamentenspiegelbestimmungen finden Sie in Form von Kurzprofilen in der alphabetischen Auflistung unserer Analysen.

Weiterführende Informationen zu verwandten Themen

Schwermetalle und Spurenelemente

Schwermetalle und Spurenelemente

Sowohl im Urin als auch im Serum bieten wir den Nachweis von Schwermetallen bzw. Spurenelementen als Multielement-Profil an.

Analyse auf Vitamine

Analyse auf Vitamine

Die Bestimmung von Vitaminspiegeln im Serum ist ein Gebiet der Klinischen Toxikologie und kann wichtige Hinweise für die Behandlung bestimmter Krankheitsbilder liefern.

Bestimmung von Antiepileptika

Bestimmung von Antiepileptika

Das Labor Krone bietet die schnelle und zuverlässige Spiegelbestimmung von »Klassischen« und »Neuen« Antiepileptika an.

Alle Untersuchungen von A bis Z

Alle Untersuchungen von A bis Z

Hier finden Sie Kurzprofile unserer Analysen in alphabetischer Übersicht - von A wie Amphetamin bis Z wie Zopiclon.

ILAC-MRA
DAKKS
Informationen zur Akkreditierung »